Kinder für Sport begeistern – Fit und gesund bleiben

 In Kinder

Die Zahl der übergewichtigen Kinder hat in den vergangenen Jahren drastisch zugenommen. Durch die Pandemie bedingte Sportpause, stieg die Zahl nochmals erschreckend an. Übergewicht bei Kindern ist nicht nur gesundheitsschädlich, sondern für die Betroffenen meist auch eine psychische Belastung. Hänseleien, Mobbing und Beleidigungen stehen nicht selten auf der Tagesordnung.

Es ist sicher nicht einfach, diese Kinder für Sport und Fitness zu begeistern. Aber es ist auch nicht unmöglich. Denn grundsätzlich haben die Jüngsten unter uns einen natürlichen Bewegungsdrang. Diesen gilt es schlicht weg wiederzufinden.

Ernährung umstellen!

Bevor es an die eigentliche Fitness geht, heißt es erst einmal einen kritischen Blick auf die Ernährung zu werfen. Oftmals steckt hinter dem Übergewicht eine schlechte und falsche Ernährung. Einige Eltern sind sich dessen gar nicht so bewusst. Oftmals ist es sogar gut gemeint, wenn es hier und da mal etwas zu Naschen gibt oder zur Belohnung das Abendessen bei Mc Donalds stattfindet. In Fast Food, dazu zählen übrigens auch die unzähligen Fertigprodukte aus der Tiefkühltruhe, sind übermäßig viel Zucker und Kohlenhydrate enthalten. Zum einen führen diese nur zu einem kurzfristigen Sättigungsgefühl und zum anderen lagert der Körper die einfachen Moleküle der Kohlenhydrate als Energiespeicher für schlechte Zeiten ein. Nur gibt es diese schlechten Zeiten nicht mehr, da täglich und jederzeit Nahrung verfügbar sind und im Grunde genommen ständig für Nachschub gesorgt wird.

Am besten lässt man sich dazu einmal ausgiebig beraten oder informiert sich auf entsprechenden Seiten über eine gesunde Ernährung für Kinder. Wichtig ist vor allem, dass es sehr abwechslungsreiche auf dem Speiseplan zugeht. Eine einseitige Ernährung, wie es bei einer veganen Form wäre, ist für Kinder ungeeignet, da ihnen die wichtigen, tierischen Eiweiße vorenthalten werden.

Leichtes Fitnessprogramm einführen

Natürlich wird es nicht möglich sein, von jetzt auf gleich in ein regelmäßiges Training einzusteigen. Zunächst einmal muss die Freude an Bewegung wiederentdeckt werden und das Ganze ohne Druck und Leistungswunsch. Was sehr gut hilft, ist eine positive Bestärkung. Kinder sollten nicht hören, dass sie etwas falsch machen oder sich dumm anstellen. Sie sollten hören, wie es besser funktionieren könnte. Es empfiehlt sich schön langsam wieder einzusteigen. Zunächst genügt es Spaziergänge zu machen und zwischendurch mal eine kleine Strecke zu rennen oder schneller zu gehen. Bei Kleinkindern sind spielerische Übungen, wie Hüpfen, Springen und auch mal rückwärts laufen eine Möglichkeit, sich anders zu bewegen.

Zudem helfen Springseilspringen und Hula Hoop sehr gut. Egal ob Junge oder Mädchen. Mit diesen einfachen Sportgeräten wird nicht nur Fitness verbessert, sondern die Koordination. Sehr viele Kinder im Vorschulalter tun sich schwer mit einfachen Übungen. Dazu gehört das Fangen eines Balles oder das Stehen auf einen Bein. Diese wirklich simplen Grundlagen sollten Eltern ihren Kindern allerdings vermitteln können.

Zu guter Letzt ist es eine Vorbildfrage. Sportliche und aktive Eltern reißen die Kinder meist durch die Begeisterung für die Fitness mit und selten gibt es in solchen Familien Probleme mit Übergewicht. Allerdings sollte grundsätzlich auch in Betracht gezogen werden, dass es ein Problem mit dem Stoffwechsel gibt. Das kann ein Kinderarzt abklären.

Ruhe, Entspannung und Erholung als Gegenspieler

Fit und gesund zu sein heißt auch, dass ausreichend Ruhephase, regelmäßige Schlafzeiten und Entspannung in den Alltag integriert werden. Es ist nicht weiter schwer, Kinder an YOGA oder Meditation heranzuführen. Das hilft dabei zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.

Erwachsene können zusätzlich auf CBD zurückgreifen. Der Wirkstoff aus der weiblichen Hanfpflanze beruhigt und reduziert Angstzustände. CBD Produkte sind legal in entsprechenden Geschäften und teilweise auch in Apotheken erhältlich. Beste Cannabissamen sind online erhältlich, jedoch ist der private Anbau nach wie vor nicht legal. Die Hanfsamen werden teilweise als Superfood angesehen und haben viele, wertvolle Wirkstoffe.

Fazit

Kinder wieder für Sport zu begeistern ist nicht gerade eine leichte Aufgabe. Es kann auch helfen, sich an örtliche Sportvereine zu wenden. Es gibt in der Tat Sportgruppen, die sich nicht auf Leistung beziehen, sondern speziell für Kinder mit Übergewicht Training anbieten. Fragen schadet nicht.

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search