Trading – Wer steckt dahinter?

 In Trading

Haben Sie sich in den letzten Wochen oder Monaten auch einmal die Frage gestellt, wie man möglichst auf einfachen Weg, sein Vermögen vermehrt? Angesichts der Tatsache, dass Spareinlagen inzwischen eher noch negativ verzinst werden oder aber Fonds zu sehr von der wirtschaftlichen Lage abhängig sind, suchen viele nach Alternativen. Der Traum vom großen Geld ist längst ausgeträumt. Geht es darum, das Geld zu vermehren, muss man heutzutage über den Tellerrand schauen und sich vom Sparbuch verabschieden.

Während einige auf Glücksspiel setzen und sich zunehmend den online Casinos zuwenden, spekulieren andere lieber an der Börse. Das dies inzwischen selbst für Quereinsteiger möglich ist, hat diese Variante Gewinne zu erzielen umso attraktiver gemacht. Das Zauberwort heißt online Trading. Wir erklären einmal kurz, was es damit auf sich hat und wie auch Sie mit online Trading Gewinne erzielen können.

Online Trading – kurz und knapp erklärt

Was ist Trading? Nicht nur in der Werbung werden wir zunehmend damit konfrontiert, sondern selbst im Bekanntenkreis macht es mehr und mehr die Runde. An der Börse zu spekulieren sieht inzwischen ein wenig anders aus, als noch vor ein paar Jahren. Denn wenn von Trading die Rede ist, dann sprechen wir nicht mehr nur von der klassischen Börse, wie an der Wall Street, sondern von der online Börse, an der unter anderem Kryptowährungen gehandelt werden.

Ganz simpel erklärt, funktioniert es folgendermaßen. Man stelle sich vor, es werden für 10 Euro Getränke eingekauft und diese für 15 Euro verkauft. Dadurch entsteht ein kleiner Gewinn. Auf die online Börse übertragen heißt das, dass beispielsweise Kryptowährungen, wie der Bitcoin, zu einem bestimmten Wert gehandelt wird. Auch binäre Optionen werden beim online Trading genutzt, um Gewinne zu erzielen.

Auf dem digitalen Börsenmarkt gibt es einen wesentlichen Vorteil gegenüber der herkömmlichen Börse. Hier spielen weder wirtschaftliche Krisen noch Politik eine Rolle. Sie nehmen keinen direkten Einfluss auf die Werte, der online gehandelten Währungen oder Wertpapiere.

Gewinn und Verlust liegen nah beieinander

So verlockend der Gedanke auch sein mag, Gewinn und Verlust liegen selbstverständlich beim online Trading nah beieinander. Vergleichbar mit dem klassischen Glücksspiel kann es passieren, dass der Wunsch, nach hohen Renditen überhandnimmt und einige dazu neigen, zu viel zu investieren. Selbst Experten raten dazu, vorsorglich ein Limit festzulegen und niemals darüber hinaus das Geld in den online Handel zu stecken.

Es dauert eine Weile, bis eine gewisse Routine eintritt und die Kursverläufe besser vorhersehbar sind. Natürlich bedarf es ein wenig Geschick und ein Gespür dafür, zu welchem Zeitpunkt gekauft und wieder verkauft werden muss. Bei geringen Geldeinsätzen hält sich der Verlust im schlimmsten Fall recht gering. Anders verhält es sich natürlich, wenn große Geldsummen investiert wurden. Hier kann ein negativ abgewickeltes Geschäft schon sehr schmerzhaft sein. Daher sollten Neueinsteiger zunächst ein wenig Geduld aufbringen, um sich in diese Materie richtig einarbeiten zu können.

Kann man vom Trading leben?

Nun in der Tat sind inzwischen einige online Broker so erfolgreich, dass sie sehr wohl ihren Lebensunterhalt damit bestreiten können. Doch davon sollten gerade Neueinsteiger nicht gleich ausgehen. Es gehört, wie schon erwähnt, eine gewisse Routine und Erfahrung dazu. Denn selbst wenn die Kurse nicht so stark durch Wirtschaft oder Politik beeinflussbar sind, so unterliegen auch Kryptowährungen gewissen Schwankungen, die es zu bedenken gilt. Es ist und bleibt eine Spekulation und es ist nun mal kein sicheres Geschäft. Doch wer den nötigen Ehrgeiz aufbringt und sich intensiv damit beschäftigt, kann im Laufe der Zeit durchaus sehr, sehr erfolgreich beim Traden werden.

Fazit

Mit dem richtigen Programm und einer gewissen Affinität zu Börsengeschäften lässt sich durchaus gutes Geld verdienen. Angebote für Plattformen sprießen wie Pilze aus dem Boden. Da kann es nicht schaden, sich vorab über Kundenerfahrungen zunächst ein Bild zu machen, auf welcher Plattform besonders Einsteiger es etwas leichter haben.

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search